Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Jahreskonzert „Ein musikalisches Buffet” wieder einmal gut besucht

Zum letzten Mal im katholischen Gemeindehaus begrüßte Vorstand Alexander Böing am 22. Juli die Gäste des großen Jahreskonzerts.
Frank Dittel, der Dirigent der Erwachsenenkapelle hatte das Konzert passend zum Motto „Ein musikalisches Buffet” vorbereitet. Vom Walzer über die Filmmusik bis hin zum Marsch war alles im musikalischen Kochtopf.
Den Aperitif des Abends hatten jedoch wie in den Vorjahren auch die kleinen Köche des Musikvereins unter der Leitung von Damian Gernert vorbereitet. Mit einer kurzweiligen Stückauswahl zeigten die zehn Jugendliche den Gästen und Eltern ihr Können. Ohne Dirigent begann die Kapelle bereits mit dem bekannten Rhythmus zum Stück „Smoke On The Water”. Das Publikum nahm die Einladung zum Mitmachen gleich an, bis dann auch Damian Gernert die Bühne betrat und das Stück fortführte. „Colours Of The Wind” aus der Feder von Alan Menken brachte durch seine sanften Melodien anschließend wieder Ruhe in den Saal.Im Abschlusstitel „We Know The Way” aus dem Film „Moana” zeigte nochmals deutlich das Können der Jugendkapelle.
Der erste Hauptgang war die heitere Ouvertüre „Der Puppenspieler” von Hans Hartwig. Bei „Little Rhapsody” von André Waignein spielte Trompeter Stephan Vedder das erste Solo des Nachmittags und das Publikum erwiderte seine Leistung mit großem Applaus. Die „Zwei Sonny-Boys” Manfred Link und Damian Gernet kredenzten den Zuhörern das zweite Solostück, welches von Paul Murtha für dieses Doppel arrangiert wurde. Das Publikum brachte seine Begeisterung vom klaren Zusammenspiel der beiden Solisten auf dem Tenorhorn mit langem Applaus zum Ausdruck.
Nach Ende des ersten Hauptgangs wurden durch Karin Eschelbacher vom Blasmusikverband Rhein-Neckar Sandro Schöner, Doris Schindler und Manfred Link geehrt (Siehe Kasten).
Tina Hack, die mit netten Geschichten zu den einzelnen Stücken die Gäste durch die Menükarte führte, läutete den zweiten Teil des Konzertabends ein. Das „Henry Mancini Portrait”, von Manfred Schneider zusammengestellt, war der Start im zweiten Hauptgang. In diesem wurde unter Anderem auch „Coming Home” von Heinz Briegel serviert. Klarinettist Johannes Schubert brillierte beim Solo und zeigte den begeisterten Gästen die Bandbreite seines Instrumentes. Nach „Friend Like Me” von Alan Menken und dem bekannten „Andrew Lloyd Webber Portrait” war eine kurze Umbaupause angesagt. Die Jugendkapelle gesellte sich mit auf die Bühne. Mit „Mission: Impossible Theme” aus dem gleichnamigen Film kredenzten die beiden Kapellen gemeinsam das offiziell letzte Stück des Abends. Das Publikum hatte allerdings noch Lust auf mehr und forderte noch kräftige Nachschläge. Das ließ sich Chefkoch Frank Dittel natürlich nicht nehmen und präsentierte sehr gerne noch einige weitere Stücke.
Erster Vorstand Alexander Böing bedankte sich nach dem großen Applaus bei allen anwesenden Gästen sowie den Musikern für das Durchhaltevermögen während den Proben. Ebenso bedankte er sich bei den beiden Dirigenten Damian Gernert und Frank Dittel, beim Küchenteam um Helmut Lampert sowie bei Tina Hack mit jeweils einem Weinpräsent oder Blumenstrauß.

(Bilder: Pfeifer Pressebild Wiesloch)

Ehrungen:
Sandro Schöner (Ehrennadel in Bronze für 10-jährige aktive Tätigkeit)
Doris Schindler (Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 40-jährige aktive Tätigkeit)
Manfred Link (Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 60-jährige aktive Tätigkeit)

Die Kommentare sind deaktiviert.